Wie Kakao mir geholfen hat, mich wieder zu fühlen (und auch dir hilft)

“Kakao?” fragst du dich jetzt? Genau. Kakao.

Ich habe zeremoniellen Kakao vor ungefähr einem Jahr entdeckt und schnell lieben gelernt. Versteh mich nicht falsch. Ich rede hier nicht von Schokolade oder Kakaopulver, das du im Supermarkt oder Reformhaus kaufen kannst.

Zeremonieller Kakao kommt meistens direkt aus dem Amazonasgebiet (oder auch aus Bali) und zeichnet sich dadurch aus, dass er kaum verarbeitet ist und keine Zusatzstoffe hat.

Der reine Kakao.

Kakao als  Heilpflanze einzusetzen, ist in Süd-Amerika nichts Neues. Er wird dort schon lange benutzt um Menschen zu helfen, ihr Herz wieder zu öffnen, sich zu fühlen und zu sich zu finden.

Und genau dabei hat diese wunderbare Pflanzenmedizin mich im vergangen Jahr unterstützt. In dieser Podcastfolge erfährst du, wie mir die Kakao-Zeremonien geholfen haben, wieder ins Fühlen zu kommen und wie Kakao auch dich begleiten kann.

Wenn du dich bisher noch nicht traust,

  • deine Träume zu leben,
  • das zu machen, was dir für deine Selbstständigkeit vorschwebt
  • und daran zu glauben, dass du es schaffen kannst

ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass eben dieses Gefühl für dich im Moment noch fehlt. Oder nicht so stark ausgeprägt ist.

Dann hat dein Kopf noch die Macht und die fiesen Stimmen quasseln dir deine ganzen beruflichen Träume klein und nichtig.

Dann ist es normal, dass du dich nicht traust.

Ich kenn` das gut, denn ich stand vor ein paar Jahren genau an der gleichen Stelle.

Aber es geht eben auch anders.

Glaub an dich.

Fühl dich.

Höre dir jetzt hier die ganze Folge an: 

Ergänzende Links

Gefühl statt Kopf: Alle Infos zum Seelenzeit-Retreat

Komm jetzt in meine Facebook-Gruppe: bit.ly/träume-leben

Abonniere hier den Glitzerstaub-Podcast

Apple Podcast

Spotify

Stitcher

Dir könnte auch gefallen

Schreib einen Kommentar