Monat: Oktober 2019

Vorurteile ohne Ende – das Universum korrigiert mich liebevoll

Bähm! Heute knallt mir das Universum meine Vorurteile gehörig um die Ohren!

Und zwar gleich so heftig, dass es mir aufgefallen ist – krasser geht`s kaum noch.

Folgendes innerhalb von 15 Minuten auf dem Weg zum Supermarkt:

🖐 Vor mir läuft ein Mann. Ich wundere mich über seine Kopfbedeckung, bin etwas genervt, dass er langsamer läuft als ich, aber der Bürgersteig zum Überholen zu schmal ist.
Also laufe ich hinter ihm und betrachte seine Sneaker, die ich nicht mag. Der Gang ist auch irgendwie komisch. So ging das blablabla in meinem Kopf weiter.
An der Ampel stehe ich dann neben ihm und sehe: Das ist eine Frau.

🖐 Weiter geht`s in die Nebenstraße. Auf dem Bürgersteig steht eine Frau mit Kinderwagen, das Baby auf dem Arm. Sie steht mit dem Rücken zu mir. Ich denke, dass sie ziemlich groß und stämmig ist. “Dafür dass die Haare so blondiert sind, sind die in einem echt guten Zustand” Und wieder das Blabla in meinem Kopf.
Als ich an ihr vorbei gehe, sehe ich: Das ist ein Mann.

🖐 Im Supermarkt stehe ich am Joghurtregal. Ganz oben stehen durcheinander gewürfelt Sojayoghurt und laktosefreier Joghurt. Ich denke: “So eine Kacke, so findet den doch niemand!”.
Genau in dem Augenblick stellt sich ein Mann neben mich und greift zielstrebig zum Sojajoghurt. 3 Pakete wandern in seinen Wagen.

🖐 Dieser Mann ist mir übrigens nur ein paar Sekunden vorher im Supermarkt vor die Füße gelaufen und ich dachte, dass der sich besser gesünder ernähren sollte. Großer Bauch, Übergewicht, alter Trainingsanzug.
Der schnappt sich also seine Sojajoghurts und legt sie zu verganen Burgern und Gemüsepizza.

Da macht`s Klick in meinem Kopf!

Danke Universum, dass du mir das so deutlich zeigst.
In your face!
Ist angekommen.